Patrick

Patrick

Wartungsmodus bleibt eingeschaltet nach WordPress Updates

Share on facebook
Facebook
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Wartungsmodus bleibt eingeschaltet. Aus gründen der Sicherheit sollte man sein WordPress und auch die Plugins auf dem aktuellen Stand halten. Doch was tut man, wenn der Wartungsmodus nach dem Update nicht mehr abgeschaltet wird?

Wenn man seine WordPress Updates regelmäßig selbst macht, dem wird aufgefallen sein, dass das System während eines Updatevorganges eine Wartungsseite vorschaltet. Das ist dann eine weiße Seite mit einem Hinweis, dass gerade eine Instandhaltung durchgeführt wird und man die Seite in wenigen Minuten wieder aufrufen kann. Sind die Updates heruntergeladen und installiert, wird dieser Modus automatisch beendet.

Ab und an kommt es dann vor das genau das nicht passiert. Die Besucher oder man selber bekommt weiterhin die Wartungsseite angezeigt. Der Admin Bereich kann unter umständen auch betroffen sein. Somit wäre die Verwaltung der Seite nicht mehr möglich.

Auch wenn das für viele der absolute Gau ist, kann dieser Zustand recht leicht behoben werden.

Um den Wartungsmodus nach so einem Vorfall schnell wieder zu beenden, ist ein FTP Zugang notwendig. Die kann entweder ein alleinstehendes Programm wie Filezilla sein, oder auch ein WebFTP, wie ihn einige Hoster anbieten.

Hat man ein der varianten im Zugriff, muss man nur folgende Schritte durchführen:

  1. Zunächst einmal per FTP oder WebFTP auf seinen Webspace verbinden
  2. Anschließend in das Hauptverzeichnis der WordPress Installation navigieren.
  3. Die Datei „.maintenance“ suchen und löschen
  4. Aktion beendet

Die Datei „.maintenance“ wird während des Update Vorganges temporär vor die Hauptseite der WordPress Installation geschaltet, und sofern alles einwandfrei läuft auch automatisch wieder entfernt. Es besteht also keinerlei Gefahr diese Datei zu löschen.

Nun sollte alles wieder wie gewohnt funktionieren.

Weitere Artikel

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.